Tennisverein 1982 Wallenfels e. V.
Tennisverein 1982 Wallenfels e. V.

Fotos vom Kappenabend am 4. Februar 2017:

Kappenabend am 30. Januar 2016 im Tennisheim

Zum Auftakt der Event-Reihe “Party-Time im Tennisheim” fand am 30.1.2016 erstmals ein Kappenabend statt. Der Einladung waren zahlreiche Gäste unterschiedlichster Altersklassen gefolgt, so dass sich das liebevoll und kreativ geschmückte Tennisheim bald füllte. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Dese, der es hervoragend verstand, mit einer abwechslungsreichen Musik den Geschmack aller zu treffen und für Stimmung zu sorgen. Besonders gut kam auch die schöne Bar an, wo leckere Cocktails und Mixgetränke angeboten wurden.
Der Abend war ein voller Erfolg und die Idee wurde sehr positiv aufgenommen. Allen Besuchern sagt der Tennisverein ein herzliches Dankeschön.
DC Dese sorgte für Stimmung
2. Vorstand Andy Weiß und Bruder Florian am Ausschank
das Barteam: Mario Querfurth und Andre Müller mit Freundin Anne
die Gäste hatten viel Spass -
der Jahrgang 1981/82 freute sich besonders über den gelungenen Abschluss ihres Klassentreffens
----------------
Faschingsauftakt am 1.2.2014 beim Tennisfasching im Kulti
Gute Stimmung und große Tanzlust brachten die zahlreichen Gäste zum Faschingsauftakt des Tennisvereins Wallenfels mit. Bestimmt hatte aber auch das „Spezialangebot“ der Veranstalter, zum „Vorglühen an der Bar“ und die einfühlsame Band „trio Friends“ dazu beigetragen, dass sich die Tanzfläche schnell füllte.
Höhepunkt des Abends waren jedoch zweifellos die neuen Tanzmädchen, die als „mittlere Garde“ an diesem Abend ihr Debüt gaben. Die Zuschauer waren begeistert und staunten, welche Anmut und Perfektion die Trainerin Carolin Wicklein den 19 Mädchen im Alter von 6-13 Jahren in kürzester Zeit angelernt hatte. Als Belohnung erhielten die kleinen Künstlerinnen nicht endenden Applaus und begeisterte Zurufe.
Auch bei den anderen Tanzeinlagen wurde das Publikum nicht enttäuscht:
Die Flößergarde konnte man bei ihrem 2. Auftritt als Kosaken bewundern. Später formierten sie sich noch mit der „Boygroup“ nachdem diese zuvor ihren Soloauftritt hingelegt hatten. Auch die „Damen ohne Namen“ traten wieder in ausgefallenen Kostümen auf und ein Maskeneinzug durfte auch nicht fehlen.
Fazit einer Schlupfine:
"Ich wußte gar nicht, dass man in Wallenfels so schöööön Fasching feiern kann!"
Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich bei Allen, die durch ihr Kommen und Mitwirken Verbundenheit zum Verein gezeigt haben. Ein Dank auch für die abgegebenen Spenden, den vielen Helfern im Ausschank, in der Küche oder als Bedienung. Vor allem aber dem hervorragenden Bar-Team, dass bis zum Schluss im Service war.
Faschingsauftakt am 19. Januar 2013
Der Faschingsauftakt am vergangenen Samstag im Kulti war wieder ein voller Erfolg. Viele schöne Masken konnte man bewundern. Am originellsten war jedoch zweifellos „Hänsel und Gretel“ mit Anhang. Sie wurden nicht nur von der bösen Hexe, sondern auch von zwei Bäumen begleitet. Der Vorsitzende Peter Düthorn begrüßte die zahlreichen Besucher und berichtete, dass die Saalschmückung wieder in Team-Arbeit mit dem Tischtennisverein und der Feuerwehr vorgenommen worden war. Den beliebten „Duo Friends“ gelang es wieder, das Publikum mitzureissen und die Tanzfläche zu füllen. Für Stimmung sorgten aber auch die Tanzeinlagen der „Gardemädchen“, der neuen „Boy-Group“ und der „Damen ohne Namen“, die als Meerjungfrauen begleitet von Neptun, den Saal verzauberten.
Der Tennisverein bedankt sich bei allen Besuchern und Spendern für ihre Unterstützung und wünscht auch den weiteren Faschingsveranstaltungen viel Erfolg
weitere Fotos finden Sie unter unserer Fotogalerie

- - -- - -
Rückblicke:
Faschingsauftakt am 21. Januar 2012
An das Zittern bei Veranstaltungen werden sich die Verantwortlichen wohl nie gewöhnen, wenn sich der Saal erst langsam füllt. So war es auch wieder beim Faschingsauftakt des Tennisvereins Wallenfels am vergangenen Samstag. Doch zur Happy Hour hatten sich die meisten dann doch an der langen Bar verabredet. 2. Vorsitzender Peter Düthorn begrüßte die bereit aus den Vorjahren bekannte Band „Mainfieber light“ und bedankte sich bei den Gästen für ihren Besuch. Zwei geheimnisvolle Päarchen hinter versteckten Masken sorgten gleich für Überraschung, als sie ihre Identität enthüllten. Dann trat schon die 1. Tanzgruppe auf. Sollten die jungen Gardemädchen etwa Konkurrenz bekommen haben? Sieben Elfen in rosa Kostümchen schwebten in den Saal und sorgten mit ihren graziösen Tanzeinlagen für Schmunzeln und viel Applaus. Zur Filmmusik „Fluch der Karibik“ zeigten die Gardemädchen unter der Leitung von Carolin Stumpf anschließend, dass sich monatelanges Proben gelohnt hatte und sie sich seit letztem Jahr noch gesteigert hatten. Eine Gruppe von maskierten Nonnen legte ebenfalls einen heißen Tanz hin. Richtig eingeheizt wurde das Publikum aber bei der zweiten Einlage der Gardemädchen, die im Hippie-Look zu den Songs vom Musical „Ich will Spass“ mitrissen. Doch auch die Gäste nutzten die jeweiligen Tanzrunden und die Band verstand es wieder, Stimmung in den Saal zu bringen.
Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich bei Allen, die durch ihr Kommen und Mitwirken Verbundenheit zu unserem Verein gezeigt haben. Ein Dank auch für die abgegebenen
Spenden, den vielen Helfern im Ausschank, in der Küche oder als Bedienung. Vor allem aber dem hervorragenden Bar-Team, dass bis zum Schluss im Service war.
Die Tanzgruppen 2012:
-weitere Fotos unter der Bildergalerie-
Rückblicke:
Fasching am 6. Februar 2010 im Kulti
war wieder ein großer Erfolg
Dazu haben besonders auch beigetragen:
die Garde mit neuer Besetzung
und
die neue Boy-Group "Sex+1"
Rückblick : 
Tennisfasching 2009 war ein großer Erfolg
Zum diesjährigen Tennisfasching hatte man erstmals die „Mainfieber light“, eine Spitzenband aus Bad Staffelstein, engagiert, die ihr Debüt hervorragend bestand. Tophits, Schlager und Oldies für Zuhörer jeden Alters sollten präsentiert werden. Die drei Musiker sorgten von Anfang an für gute Stimmung, die sich im Laufe des Abends noch steigerte. Mit Oldies aus den 60er, 70er und 80erJahren und Tophits aus den aktuellen Charts stellten sie sich immer auf ihr jeweiliges Publikum ein.
Durch einen weiteren Lautsprecher im Foyer wurden auch die zahlreichen Barbesucher immer wieder auf die Tanzfläche gelockt.
Die deutschen Schlager wurden kräftig mitgesungen und beim Weltmeisterlied Erinnerungen an den herrlichen Fußballsommer 2006 geweckt. Beim neuen Partyhit „So a schöner Tag“, dem „Fliegerlied“ von Donikkl, ließen sich die Tanzenden von Sänger Jürgen, der spontan auf die Tanzfläche gesprungen war, zu Gymnastikübungen animieren.
Für weitere Unterhaltung während des Abends sorgten auch wieder zwei fetzige Tanzauftritte unserer Garde
und einige geheimnisvolle Maskeneinzüge, die bis zur Demaskierung großes Rätselraten bereiteten ---
wer sich darunter verbarg wird hier aber nicht verraten
Eine große Bereicherung des Abends waren auch die vielen, wunderschönen Kostüme. Im Gegensatz zu den Vorjahren hatten sich wirklich die meisten Besucher verkleidet, tolle Ideen gehabt und bereits dadurch zur guten Stimmung beigetragen.
Man kann zu Recht sagen, dass die Veranstaltung ein sehr großer Erfolg war. Spontan war gegen Mitternacht auch eine zweite Happy Hour angeboten worden. Ob jung oder alt, jeder amüsierte sich und erlebte ein paar schöne ausgelassene Stunden und hat seinen Besuch bestimmt nicht bereut.
--------
Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich für den zahlreichen Besuch und freut sich, dass so viele durch Ihr Kommen und Mitwirken Verbundenheit zu unserem Verein gezeigt haben.
Ein besonderes Dankeschön geht an die vielen Freunde, die wegen Babysitting von Enkeln oder sonst verhindert waren, aber uns mit Spenden bedachten.
Ein Dank auch an die vielen Helferinnen und Helfer im Ausschank, in der Küche oder als Bedienung. Vor allem aber dem hervorragenden Bar-Team, das bis zum Schluss im Service war. Als letztendlich aber doch zu fortgeschrittener Stunde das Veranstaltungsende aufgerufen wurde, folgten die Letzten ohne Murren. Das fanden wir TOP und auch, dass der Abend harmonisch und ohne Streitigkeiten verlief.
Wir hatten ein phantastisches Publikum!
Bitte haltet uns die Treue und besucht uns auch bei weiteren Veranstaltungen
weitere Impressionen vom Abend unter "Fotos ab 2007" Seite 9
----------------------
Über unsere Band:
Mainfieber „light“, das ist der Versuch, volkstümliche Musik im Bierzelt zu erhalten und Tophits, Schlager und Oldies für Zuhörer jeden Alters und zu jeder Gelegenheit zu präsentieren.Nach jahrelanger Arbeit in einem 6 – 7 köpfigen Team, haben sich
Pfloggy (Gitarre, Gesang), Jürgen (Bass, Klarinette, Sax, Gesang)
 und Bernd (Keyboards, Gesang)dazu entschlossen, ihr musikalisches Wirken erneut zu verändern und nur noch zu dritt die Bühnen des Landes zu „rocken“.Vorteil dieser Maßnahme ist zweifellos die noch größere Flexibilität, mit der man auf den Zuhörer eingehen kann.So ist es nun auch möglich kleinere Veranstaltungen, wie Kurkonzerte, Familienfeiern oder Ähnliches zu bespielen.
Das Programm umfasst:
- aktuelle volkstümliche Musik von den Kastelruther Spatzen bis zu den Schürzenjägern,
- Oldies der 60er, 70er und 80er Jahre,
- Tanzmusik sämtlicher Stilrichtungen,
- Deutsche Schlager von Wolfgang Petry bis Udo Jürgens, sowie
- Top Hits aus den aktuellen Charts.
Für eine optimale Präsentation des Programms sorgen eine ausgefeilte PA, die sowohl kleine Säle, als auch Hallen und Zelte bis zu 1000 Personen problemlos beschallt, sowie eine kleine, aber feine Lichtanlage, die modernsten Ansprüchen gerecht wird.
So darf man gespannt sein, wie die Verkleinerung der Band beim Publikum ankommt und wie Mainfieber „light“ in den nächsten Jahren auch vom heimischen Publikum angenommen wird.
Referenzen:
Bamberg Sandkirchweih,
Forchheim Annafest,
Bremen/Borgfeld Schützenfest,
München TV Auftritt Bayern Champions,
Fritzlar Pferdemarkt,
Worms Backfischfest,
Kassel Zissel,
Darmstadt Heinerfest,
Kronach Schützenfest,
Coburg Schützenfest,
Vreden Stadtjubiläum mit bekannten Showgrößen,
Augsburg Herbstplärrer,
Oktoberfeste in Salzgitter und Langenfeld
und nun erstmals in Wallenfels
Lassen Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen!
------
Am 12. und 13. September 2008
fand auf der Tennisanlage des TV Wallenfels das
1. Junioren-/ Juniorinnen-Turnier (U 18)
 statt.
Ein Team musste aus mindestens zwei Spielern (2 Junioren o. 2 Juniorinnen o. Mixed) bestehen. Gespielt wurden jeweils zwei Einzel und ein Doppel.
Viel Spass hatten nicht nur die teilnehmenden Jugendspieler, sondern auch die Organisatoren und die Zuschauer.
Gruppenfoto der Teilnehmer des 1. überörtlichen Juniorenturniers mit
 (von links): Sportwart Helmut Müller, Vorstand Stefan Weger, Organisatorin Steffi Kotschenreuther und 2. Vorstand Peter Düthorn
Es traten bei den Junioren zwei Mannschaftsteams aus Steinwiesen, eine aus Selbitz und eine aus Wallenfels jeweils in zwei Einzeln und einem Doppel gegeneinander an. Als Sieger setzten sich am Schluss
David Simon und Michael Haderlein von Steinwiesen 2
durch. Auch der 2. Platz wurde von Steinwiesen 1 belegt mit Janik Wildner und Markus Beierlorzer. Die Selbitzer Mannschaft errang den 3. Platz mit Jonas Brendel, Ben Brendel und Sebastian Liebbrandt. Das Schlusslicht machten die Gastgeber mit Patrick Gleich, Bastian Stepan und Sebastian Lunk.
Nachdem sich bei den Juniorinnen nur vier Teilnehmerinnen gemeldet hatten, wurden hier nur Einzelmatchs gespielt . Als Siegerin konnte sich
Nadja Grimm vor Laura Cerullo (beide Selbitz)
behaupten. Der 3. Platz ging an Lisa Heerdegen und der 4. Platz an Jaqueline Hahn.Vorstand Stefan Weger lobte die sehr fairen Spiele und die Begeisterung der Teilnehmer. Er erklärte, dass vereinsinterne Meisterschaften wegen der geringen Teilnehmerzahl oft uninteressant seien und man sich deshalb zusammenschließen solle. Für ihn wäre es schön, wenn dieses Turnier auch im nächsten Jahr stattfinden könne mit einer vielleicht größeren Beteiligung. Teilnehmer und Zuschauer hatte es auf jeden Fall Spass gemacht. Die Siegerehrung wurde von Organisatorin Steffi Kotschenreuhter vorgenommen. Neben Pokalen für die Erstplatzierten bekamen alle Teilnehmer noch ein Duschtuch geschenkt. JUNIOREN-Siegerehrung
1. Platz: STEINWIESEN 2 mit David Simon und Michael Haderlein
2. Platz: STEINWIESEN 1 mit Janik Wildner und Markus Beierlorzer
3. Platz: SELBITZ mit Jonas und Ben Brendel sowie Sebastian Liebbrandt (nicht auf dem Bild)
4. Platz: WALLENFELS mit Patrik Gleich, Bastian Stepan, Sebastian Lunk
JUNIORINNEN-Siegerehrung
1. Platz: Nadja Grimm aus SELBITZ
2. Platz: Laura Cerullo aus SELBITZ
An beiden Tagen war für die Verpflegung der Spieler sowie der Zuschauer natürlich bestens gesorgt. Nachmittags gabs Kaffee und Kuchen, abends kalte und warme Speisen und vor der Siegerehrung Grillspezialitäten und Salatbuffett
------------
Rückblick auf vergangene Events:
RADSPITZ-und RECKLESS-Konzert
 im Kulti
am
15. März 2008, 21.00 Uhr
Mit Radspitz gibt es Abwechslung am laufenden Band…
das Beste aus drei Jahrzehnten ROCK und POP, z. B. von Queen, Byran Adams, Bon Jovi, Robbi Williams und und und…….
außerdem die ultimativen Party-Kracher der 70er und 80er Jahre und natürlich
die aktuellen Top Hits aus den nationalen und internationalen Charts
Als Support-Band treten erstmals in Wallenfels die RECKLESS
auf, die sich selbst als eine Band beschreiben, wie sie die Musiker selbst gerne hören würden. Ihr stets gelobtes buntes Programme ändert sich häufig. An erster Stelle steht für sie aber immer die Nähe zum Publikum ………
Lasst Euch dieses Erlebnis nicht entgehen!!!
-----
Zum Faschingsauftakt ins Kulti hatte der Tennisverein eingeladen und keine Kosten gescheut, um prominente Akteure zu engagieren. Neben den Gardemädchen konnte 2. Vorstand Peter Düthorn auch die Gruppe ABBA (Udo Schlee, Gaby Hoffmann, Edel Deckelmann und Engelbert Stadelmann), Hermann Grönemeyer (Udo Schlee) und Andrea Berg (Birgit Brehl) begrüßen. Die Aufführungen begeisterten das Publikum und steigerte die Stimmung im Saal. Mitgerissen von der Musik der "Wilden Rodachtaler" tobten sich die Gäste auf der Tanzfläche aus. 
Herzlichen Dank an alle Gäste für den zahlreichen Besuch! Wir hoffen, Ihr haltet uns auch weiterhin die Treue.
Weitere Impressionen unter "Fotos" ab Seite 4
----------
Man kann zu Recht sagen, dass die Veranstaltung ein sehr großer Erfolg war. Spontan war gegen Mitternacht auch eine zweite Happy Hour angeboten worden. Ob jung oder alt, jeder amüsierte sich und erlebte ein paar schöne ausgelassene Stunden und hat seinen Besuch bestimmt nicht bereut.
Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich für den zahlreichen Besuch und freut sich, dass so viele durch Ihr Kommen und Mitwirken Verbundenheit zu unserem Verein gezeigt haben. Ein besonderes Dankeschön geht an die vielen Freunde, die wegen Babysitting von Enkeln oder sonst verhindert waren, aber uns mit Spenden bedachten.
Ein Dank auch an die vielen Helferinnen und Helfer im Ausschank, in der Küche oder als Bedienung. Vor allem aber dem hervorragenden Bar-Team, das bis zum Schluss im Service war. Als letztendlich aber doch zu fortgeschrittener Stunde das Veranstaltungsende aufgerufen wurde, folgten die Letzten ohne Murren. Das fanden wir TOP und auch, dass der Abend harmonisch und ohne Streitigkeiten verlief. Wir hatten ein phantastisches Publikum!
Bitte haltet uns die Treue und besucht uns auch bei weiteren Veranstaltungen.
Fotos sind auf unserer homepage www.tennisverein-wallenfels.de unter „Veranstaltungen“ und in der Bildergalerie ab Seite 9 veröffentlicht
Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Besucher und ausgefallene Masken und bedanken uns bereits im Voraus für Ihr Kommen und die Unterstützung unseres Vereines.